• bread for peace

Nadezhda Savova-Grigorova kommt ursprünglich aus Bulgarien; PhD in Kulturanthropolgie an der Princeton University, USA; gründete und leitet das International Council for Cultural Centers (I3C) (www.international3c.org), eine globale Koordinationsstelle für Kulturzentren in mehr als 50 Staaten.

2009 gründete Nadezhda Savova-Grigorova ein innovatives Kulturzentrum mit dem Namen Bread House (Übersetzung für Bethlehem). Aus diesem Modell entwickelte sich das Bread Houses Network (www.breadhousesnetwork.org), dem mittlerweile Organisationen in 18 Staaten auf 5 Kontinenten angehören. Bread Houses sind Kulturzentren und sozial engagierte Unternehmen, die Arbeit für benachteiligte Personen und „bread therapy“ bieten (www.breadtherapy.net). Für diese Initiative und ihre Forschungsreisen über regionale Kulturen und kulinarische Traditionen wurde Nadezhda mit dem „Traveller with a Mission of the Year 2012“ vom National Geographic ausgezeichnet. Seither arbeitet sie an einer globalen Plattform für sozial engagierte Bäcker und Enthusiasten auf der ganzen Welt, der „bakers without borders“ (www.bakerswithoutborders.net).

Foto: Catherine Karnow

 

Programm beim Brotfest:

  • Samstag, 16.30 Uhr Andrelwirtsstall - "bread for peace"
  • Sonntag, 11.00 Uhr Andrelwirt Wörth - "Bread for peace" - Workshop